Jenseits von Schuld

Buch und Regie: Katharina Köster & Katrin Nemec

Kinodokumentarfilm, 2024

Kinostart

19. September 2024

Presseanfragen

Für Matererialanfragen wenden Sie sich gern direkt an info@trimafilm.de
Wir bitten darum die Hinweise zu beachten, welche wir zum Schutz der Protagonist*innen und der Angehörigen der Opfer von N.Högel mitgeben.

Synopsis

JENSEITS VON SCHULD erzählt die Geschichte eines Elternpaares, dessen Kind zum Mörder wurde. Dürfen sie ihr Kind noch lieben, angesichts dieser unverzeihlichen Schuld? Schaffen sie es, Familie zu sein und sich ihr Leben als Paar zurückzuerobern?

Festivals und Preise

VFF Dokumentarfilm-Produktionspreis 2024
– Nominierung

DOK.fest München 2024
– Wettbewerb DOK.deutsch,
Gewinner des Publikumspreises

Team

Buch und Regie –
Katharina Köster & Katrin Nemec

Produktion –
Trimafilm

Sender –
ZDF Das kleine Fernsehspiel

Gefördert durch –
FFF Bayern (Drehbuch- und Produktionsförderung)
DFFF

Verleih –
Realfiction Filmverleih

DoP –
Tobias Tempel

Schnitt –
Miriam Märk

Ton –
Björn Rothe

Komponist –
Cico Beck

Sounddesign –
Cornelia Böhm

Tonmischung –
Andrew Mottl

Farbkorrektur –
Andi Lautil
Stefan Andermann

Filmgrafik –
David Benedek

Details

Produktion –
Deutschland

Länge –
79 Minuten